REZEPTE

Einfache Rezepte zum Nachmachen!

Hier finden Sie einige interessante, gut nachmachbare Rezepte. Wir haben diese Rezepte bereits ausprobiert und für gut befunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. 

Ihre Familie Feldmann

...

WAGYU-PRALINE

Wagyu Bratwurst, Cracker, süßer Senf 

Unsere Wagyu Bratwurst ist super saftig. Damit sie ihre saftige Eigenschaft behält, grillen Sie die Bratwurst erst indirekt. Zum Schluss erhält sie ihre Röstaromen durch kurzes direktes Grillen.

Die Wurst in kleine Happen schneiden und auf einen Cracker mit einem Schuss süßem Senf setzen.

So einfach aber unglaublich lecker! 

BURGER MIT APFEL

Rezept für 5 Burger

1 Apfel, 1 TL Honig, 3 mittelgroße Zwiebel, 125 g Bacon (Wagyubacon)

Apfel und Zwiebeln grob kleinschneiden

Speck und Zwiebeln in einer Pfanne und erst wenn die Zwiebeln braun werden die Äpfel dazugeben. Hitze ausschalten und ziehen lassen…

Wenn die Pattys gegrillt sind, auf das Brötchen-Unterteil ca. 2 EL Apfel-Zwiebel-Masse geben, zuklappen und genießen. Wir mögen es gerne deftig und machen die Masse oben und unten auf das Burger-Fleisch. Die angegebene Menge muss dann aber angepasst werden.

Wer mag kann seinen Patty noch mit Käse überbacken.

Die Apfel-Zwiebel-Masse harmonisiert sehr gut mit dem Wagyuburger und ist eine leckere und schnelle Alternative zum klassischen Burger!

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

...

Osso Buco

4 Beinscheiben vom Wagyu,  300ml Rotwein (trocken), 500ml passierte Tomaten, 700ml Wagyu Vital (Rinderbrühe), 3 Selleriestangen oder ½ Sellerieknolle, 4 Möhren, 1 Stange Poree,  3 Zwiebeln (weiß), 4 Knoblauchzehen (gehackt), 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer 

Vor dem Braten den äußeren Rand der Beinscheiben alle 2 cm einschneiden, damit sich der Rand beim Schmoren nicht wölbt. Ich schneide die Beinscheiben auch schon mal in größere Stücke und lege den Knochen separat in das Gericht. Das hat den Vorteil, dass man beim Aufgeben die Knochen schon besser „dabei weg sammeln“ kann und die Fleischstücke schon portioniert sind.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen,  anbraten und zur Seite stellen

Gemüse klein schneiden und anbraten. Tomatenmark zugeben und bei schwacher Hitze kurz mit anrösten, anschließend mit Rotwein ablöschen. Kurz aufkochen und leicht einreduzieren. Wagyu Vital und passierte Tomaten, italienische Kräuter und die angebratene Beinscheibe zugeben und umrühren. Der Phantasie ist beim Zugeben der Gewürze keine Grenze gesetzt! Jetzt wird das Ganze ca. 2,5 Std. geschmort. Ab und zu muss die Flüssigkeit geprüft werden und ggf. etwas Brühe nachgegeben werden. Sobald das Fleisch sich leicht mit einer Zange vom Knochen löst und zerfällt, ist der italienische Klassiker fertig. 

Ein einfaches und unglaublich leckeres Rezept. 

Shopping Cart